Herzlich willkommen in der Villa Kinderwunsch –

Ihrer Praxis für ganzheitliche Kinderwunsch-Behandlung

In der Villa Kinderwunsch verbinden wir das Beste der Schulmedizin mit dem Besten der ganzheitlichen Medizin, auf höchstem Niveau, in angenehmer, entspannter Atmosphäre, in ansprechender Umgebung.
Wir, das sind Dr. rer. med. Nicole Winkle, Dipl.-Biol. Thomas Winkle und
Dr. med. Cosima Huober-Zeeb mit Team.
Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der modernen Kinderwunschbehandlung an, von der sanften hormonellen Unterstützung bis hin zur künstlichen Befruchtung (IVF/ICSI), gerne in Kombination mit unserem langjährig erprobten und erfolgsversprechenden ganzheitlichen Therapieansatz – individuell auf Sie zugeschnitten und alles unter einem Dach.
Neuigkeiten aus der Villa

MiriTL

Ab Juli 2019 bekommt die Villa Kinderwunsch einen neuen Inkubator (Brutschrank) für die Kultur der Embryonen. Dieser sogenannte „MiriTL 12“ wird uns helfen die Kulturbedingungen für Ihre Embryonen weiter zu optimieren, die Auswahlkriterien für die zu transferierenden Embryos zu erweitern und somit die Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Einnistung des Embryos, also eine Schwangerschaft, nochmals deutlich zu steigern.

Der MiriTL ist ein Inkubator der allerneuesten Generation. Er hat nicht nur einzelne Kammern, in denen die Embryonen jedes Patienten alleine aufbewahrt werden können, was eine völlig ungestörte Kultur Ihrer Embryonen ermöglicht. Er hat auch eine eingebaute Kamera, mit der die Embryonen rund um die Uhr überwacht werden können.

Vorteile der ungestörten Kultur:
Das wichtigste für eine erfolgreich Zellkultur sind konstante Bedingungen unter denen die Embryonen wachsen und sich entwickeln können. Da jeder Patient im MiriTL eine eigene Kammer für seine Embryonen bekommt bleiben diese über die gesamte Kulturdauer vollkommen ungestört und können trotzdem von unseren Labormitarbeitern lückenlos überwacht werden (siehe Kamera). Und können sich  dadurch ständig unter den idealen Bedingungen weiter entwickeln. Ihre Embryonen werden z.B. direkt im Anschluss an die ICSI in den MiriTL gelegt und erst kurz vor dem Transfer (ca. 45-10 Minuten, je nach gewünschtem Transfermedium) wieder herausgeholt.

Vorteile der Kamera:
Zum Einen ermöglicht uns die Kamera erst die völlig ungestörte Kultur, da wir dadurch die Entwicklung der Embryonen überwachen können, ohne sie aus dem Inkubator nehmen zu müssen um sie unter dem  Mikroskop zu beurteilen.
Zum Anderen ermöglicht uns das sog. Time-Laps-Imaging, also das Auswerten aller Einzelbilder in Form eines Filmes,  eine bessere Aussage über die weitere Entwicklungs- und Einnistungsfähigkeit der Embryonen. Wodurch die Chancen auf eine Schwangerschaft deutlich erhöht werden. Dabei kann eben nicht nur das Aussehen des Embryos am Tag des Transfers oder zu einzelnen Zeitpunkten während der Kultur, zur Beurteilung herangezogen werden, sondern die Entwicklung des Embryos über die gesamte Kulturdauer hinweg kann zur Auswahl der besten Embryonen beurteilt werden.

Alles in Allem bietet uns, und damit auch Ihnen, der MiriTL viele zusätzliche Möglichkeiten, die Alle zu einer verbesserten Embryoqualität und somit auch zu einer höheren Schwangerschaftswahrscheinlichkeit führen.
Dies gilt auch für sog. „kurze“ Kulturen, also nur bis Tag 2 oder 3, da viele kritische Teilungspunkte in der Embryonalentwicklung bereits in diesem Zeitraum passieren, wie z.B. der Zeitpunkt der ersten Teilung oder die Synchronität der Teilung vom 2- zum 4-Zeller.

Die Villa Kinderwunsch sucht Verstärkung

Zur Vergrößerung unseres Teams suchen wir zeitnah eine/n zusätzlichen Facharzt/-ärztin mit bereits abgeschlossener Weiterbildung im Schwerpunkt gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, in Teil- oder Vollzeit. Eine individuelle Gestaltung der Arbeitszeit ist möglich.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Unterlagen an t.winkle@villa-kinderwunsch.de

Infoabend

Die Termine unserer nächsten Infoabende

  • Mittwoch, 06. November 2019
  • Mittwoch, 04. Dezember 2019

jeweils um 19:30 Uhr in unseren Räumlichkeiten

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung

Infoabend für lesbische Paare

Weiterer Infoabend, speziell für lesbische Paare:

Dienstag, 29. Oktober 2019 um 19:00 Uhr

Auch hier bitten wir Sie um vorherige Anmeldung

Kinderwunschstammtisch

Die nächsten Termine für unseren Kinderwunschstammtisch, bei dem sich Paare vor, während und nach der Kinderwunschtherapie austauschen können, sind:
Freitag, 29. November 2019 um 19:00 Uhr
Freitag, 31. Januar 2020 um 19:00 Uhr

Auch hier bitten wir Sie um vorherige Anmeldung

Wir haben eine Galerie mit unseren kleinen Wundern erstellt. Sie können sich hier ein paar davon ansehen.

Wir laden Sie gerne auf einen virtuellen Rundgang durch unsere Praxisräumlichkeiten ein und würden uns freuen, Ihnen diese auch einmal persönlich zu zeigen!

Sie können die Bilder zur Seite verschieben

Wieder nicht schwanger…
.. und wieder einmal ist es ein Gefühl von Traurigkeit und Verzweiflung, das in einem aufsteigt. Viele Paare versuchen immer wieder, ein Kind zu zeugen – ohne Erfolg. Was anfänglich noch Spaß macht und ein gemeinsames Ziel darstellt, wird schnell zur Belastung und Herausforderung und stellt die Beziehung auf die Probe. Kinderlosigkeit kann viele Ursachen haben:
Es können Störungen bei beiden Partnern vorliegen, Probleme beim Mann oder der Frau, oder es kann vielleicht sogar überhaupt keine medizinische Ursache festgestellt werden. Dann gilt es individuell die Gründe für den unerfüllten Kinderwunsch zu ermitteln und beide Partner in die Suche nach der Ursache einzubeziehen. Aus diesem Grund findet bei uns in der Villa Kinderwunsch eine schulmedizinische Abklärung statt, Hand in Hand mit einer Ganzheitlichen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Für uns gilt es nicht nur ein einzelnes Symptom zu behandeln – wir behandeln den ganzen Menschen!

Gerade in der Kinderwunschbehandlung ist es wichtig, seelisch-körperliche Zusammenhänge zu erkennen und mit Patientinnen und Patienten gemeinsam ein therapeutisches Gesamtkonzept zu entwickeln. Dabei berücksichtigen wir natürlich deren individuellen Bedürfnisse und Wünsche.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, jeden Menschen als ein einzigartiges Individuum mit Seele, Körper und Geist zu betrachten. Genauso individuell wie die Persönlichkeit sollte auch die Behandlung sein. Darauf legen wir in unserer Arbeit großen Wert.


Hatten Sie Fehlgeburten?

Eine Fehlgeburt heißt, sein Baby in den ersten 24 Wochen der Schwangerschaft zu verlieren. Von einer frühen Fehlgeburt spricht man, wenn der Verlust in den ersten zwölf Wochen stattfindet. Bedauerlicherweise führen circa 15% aller Schwangerschaften in Deutschland zu einer Fehlgeburt, je nach zugrundeliegender Problematik.

Viele Frauen wollen wissen ob, bei Ihnen ein Risiko für eine Fehlgeburt besteht. Darauf gibt es allerdings keine Antwort. Auch ganz gesunde Frauen, die nicht zu irgendeiner Risikogruppe gehören, können eine Fehlgeburt erleiden. Oft kann der betreuende Arzt auch keinen Grund erkennen, warum man ein Kind verlieren musste.

Tendenzielle Risikofaktoren, welche Fehlgeburt wahrscheinlicher machen bzw. begünstigen können, sind zum Beispiel:

  • Fehlbildungen der Erbanlange (die häufigste Ursache für eine frühe Fehlgeburt sind Fehlbildungen der Erbanlagen beim Kind, wie zum Beispiel Trisomien (~ 50-60%))
  • das Alter der Frau (eine Fehlgeburt zu erleiden, steigt mit dem Alter der Mutter, da das Risiko für eine Chromosomenfehlverteilung steigt)
  • Hormonelle Störungen wie zum Beispiel eine Gelbkörperschwäche
  • Rauchen
  • hohe Kaffeekonsum
  • viel Alkohol
  • viel Stress
  • fehlerhafte Ernährung
  • wenn Sie schon mal eine Fehlgeburt hatten
  • Anomalien der Gebärmutter
  • Leiomyom
  • Autoimmunerkrankung Lupus
  • Infektionen in der frühen Schwangerschaft wie zum Beispiel Röteln, Listeriose oder Chlamydien

Um Sie ausführlich zu diesem Thema zu beraten und Ihnen ggf. eine Hilfestellung zu bieten, laden wir Sie herzlich in unsere spezielle Sprechstunde für Patienten mit Fehlgeburten ein!


Liegen bei Ihnen vielleicht medizinische Ursachen vor?

Die organischen Ursachen, die bei Ihnen, Ihrem Partner oder bei Ihnen beiden für die Sterilität verantwortlich sind, können diagnostiziert und im Allgemeinen auch behandelt werden. Darüber, wie Sie Ihre äußeren Rahmenbedingungen (Beruf, Lebensweise, Ernährung, Umwelt) verbessern und emotional Ihre Situation meistern können, wird Sie Ihr behandelndes Zentrum gerne beraten.

Bei der Frau:

  • Störungen der Hormonproduktion in Hypothalamus, Hypophyse, Schilddrüse, Nebennierenrinde oder den Eierstöcken, die zu einer gestörten Eizellreifung führen können
  • Fehlbildung von Eierstöcken, Eileiter oder Gebärmutter
  • Endometriose: Gebärmutterschleimhaut, die außerhalb der Gebärmutter wächst, zum Beispiel im Eileiter, im Eierstock oder an der Harnblase
  • Immunologische Abwehrprozesse: Bildung von Antikörpern gegen Ei- oder Samenzellen
  • Stress
  • kein optimaler Lebenswandel
  • Psychische Problemstellungen
  • PCO
  • Über- oder Untergewicht

Beim Mann:

  • Gestörte oder fehlende Hodenfunktion, zum Beispiel als Folge einer Infektion mit dem Mumpsvirus in der Kindheit. Dies kann sich in zu wenigen oder fehlgebildeten Spermien äußern
  • Zustand nach behandelten Tumoren
  • Fehlanlage oder Verschluss der Samenwege
  • Diabetes
  • Hodeninfektion, Hodenhochstand oder Krampfadern am Hoden
  • angeborene Fehlbildungen des Hoden
  • Hormonstörungen
  • kein optimaler Lebenswandel
  • Infektionen
  • Stress
  • hohe Rate an Spermien mit fragmentierter DNA (Schädigung in den Erbanlagen)
  • Umweltbelastungen
  • Über- oder Untergewicht

Beschreibungen und Infos von der Firma MSD SHARP & DOHME GmbH.

Um Sie ausführlich zu diesem Thema zu beraten und Ihnen ggf. eine Hilfestellung zu bieten, laden wir Sie herzlich in unsere Sprechstunde ein!


Sind Sie in einer lesbischen Lebensgemeinschaft?

Leider ist es für lesbische Paare meist nicht so einfach, sich den Wunsch nach einem eigenen Kind, zu erfüllen. Die gesetzlichen/ juristischen Grundlagen einer Behandlung von lesbischen Paaren mit einer Samenspende sind immer noch lückenhaft, weshalb viele Ärzte diese Kinderwunschbehandlung ablehnen.

Aber natürlich wünschen sich auch lesbische Paare von ganzem Herzen ein Kind und wollen eine Familie gründen, deshalb möchten wir sie begleiten.

Wir – die Experten der Villa Kinderwunsch und Sie, gemeinsam auf dem Weg zur Erfüllung Ihres Kinderwunsches.

Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten, die Voraussetzungen und den Ablauf in unserer Praxis. So ist zum Beispiel vor einer Behandlung mit Fremdsperma folgendes wichtig:

  • ein ausführliches medizinisches Aufklärungsgespräch,
  • eine umfangreiche, schriftlich dokumentierte juristische Aufklärung mittels eines Notars,
  • sowie eine umfassende vertragliche Vereinbarung zwischen dem Patientenpaar und der gewählten Samenbank, von der der Spendersamen bezogen wird,
  • empfehlenswert ist ebenfalls eine psychosoziale Beratung des Paares.


Ungewollte Kinderlosigkeit ohne Ursachen

Inhalt wird momentan überarbeitet


Unser Leistungsspektrum der Kinderwunsch-Behandlung

„Das Mögliche entdecken“ – Nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch tatsächlich nötig!

Aus diesem Grund verbinden wir in der Villa Kinderwunsch das Modernste der Schulmedizin mit dem Besten der ganzheitlichen Medizin. Das auf höchstem Niveau, in angenehmer, entspannter Atmosphäre, in ansprechender Umgebung. Im ersten Gespräch lernen wir uns kennen, danach setzen wir uns mit Ihnen zusammen und planen die nächsten Schritte. Wir – die Experten der Villa Kinderwunsch – und Sie, gemeinsam auf dem Weg zur Erfüllung Ihres Kinderwunsches.

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung bedeutet, nicht nach einem festen Schema Gründe der ungewollten Kinderlosigkeit zu erheben.

Zyklus Monitoring

Zyklus Monitoring ist die Überwachung der Eizellreifung und des Eisprunges (Ovulation) zwischen 2 Periodenblutungen unter Einbeziehung der Körpertemperaturkurve (Basaltemperaturkurve), Untersuchung des Scheidensekretes am Muttermund, Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke und Hormonuntersuchung im Blut, alle Untersuchungen dienen zur richtigen Feststellung des Zeitpunktes des Eisprunges.

Insemination

Insemination dient zur Übertragung des Samens mittels eines Katheters zum Zeitpunkt des Eisprunges entweder in die Scheide oder direkt nach Aufbereitung in die Gebärmutterhöhle. Die Methode setzt voraus, dass die Eileiterdurchgängigkeit zuvor überprüft wurde und die Samenqualität ausreichend ist.

Hormonelle Stimulation

Hormonelle Stimulation ist unter gewissen Umständen notwendig, wenn der Eierstock durch die körpereigenen Hormone (Botenstoffe) nicht zur Eizellreifung gelangt oder es auch nicht zum Eisprung kommt. Es können Tabletten und oder auch Spritzen zur Anwendung kommen.

IVF

IVF – in vitro Fertilisation- hat zum Ziel, den im Eileiter stattfindenden Befruchtungsvorgang außerhalb des Körpers durchzuführen und zu überwachen. Hierbei werden die Samen zu den Eizellen gegeben und am Tag danach die Befruchtung kontrolliert. Ursprünglich kam die Methode aufgrund fehlender oder gestörter Eileiter zur Anwendung. Heute überwiegend zur Festellung einer Befruchtungsfähigkeit der Eizellen durch den Samen.

ICSI

ICSI – intra cytoplasmatische Spermainjektion – wird angewendet bei fehlgelaufenen IVF-Versuchen oder schlechtem Spermiogrammbefund. Hierbei wird jeweils ein Samen mittels Mikromanipulator in die Eizelle injiziert.

IVF/ICSI naturelle

Die IVF/ICSI naturelle wird angewendet mit dem Ziel, im natürlichen Zyklus oder nach minimaler Stimulation Eizellen zu gewinnen, um diese den obengenannten Methoden zu zuführen.

Assisted Hatching

Assisted Hatching wird angewendet, um der befruchteten Eizelle das „Schlüpfen“ zu erleichtern. Mittels Laser wird die Eizellhaut ausgedünnt bzw. angeritzt, um sie zu öffnen.

PICSI

PICSI ist die Selektion von reifen Samen auf einer speziell beschichteten Kulturplatte für die ICSI. Die selektierten Samen können die Befruchtungsrate der Eizellen erhöhen. Anwendung findet diese Methode bei schlechtem Spermabefund und/oder schlechten Befruchtungsraten. von Origio

Langzeitkultur

Langzeitkultur bedeutet, die befruchtete Eizelle so lange im Kulturmedium zu halten, bis sie zum „Schlüpfen“ bereit ist – ca. 5 Tage nach Befruchtung.

Vitrifikation/ Kryokonservierung

Vitrifikation/ Kryokonservierung bedeutet Einfrieren von Eizellen, Samenzellen, befruchtete Eizellen, Embryonen und Hodengewebe. Vitrifikation ist ein schnelles Gefrierverfahren, wohingegen Kryokonservierung das Einfrieren in einem Stufenprogramm darstellt. Die Kryokonservierung wird heute eigentlich nur noch für Spermien oder Hodengeweben eingesetzt, da die Überlebensrate bei der Vitrifikation deutlich höher liegt.

Wir sind Mitglied bei FertiProtekt, dem Netzwerk für fertilitätsprotektive Maßnahmen.

Therapie mit Spendersamen

Samenspende oder Spendersamen wird aufgrund schwer eingeschränkter Samenqualität oder Unvermögen Samen zu produzieren beim Partner oder bei lesbischen Paaren in Anspruch genommen, um eine Eizelle befruchten zu können, sei es durch Insemination (IUI) oder künstlicher Befruchtung wie in vitro Fertilisation (IVF) oder intracytoplasmatischer Spermainjektion (ICSI).

Rescue-ICSI

Rescue-ICSI bedeutet eine Nachbehandlung mittels ICSI einer noch intakten Eizelle ohne Befruchtungsanzeichen (z.B. Vorkerne) nach IVF.

Social Freezing

Social Freezing ist die Kryokonservierung/Vitrifikation von unbefruchteten Eizellen, Spermien und befruchteten Eizellen für Frauen, Männer oder Paare, die zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Kind haben wollen, aber in ihrem hochfruchtbaren Alter die Qualität ihrer Eizellen bewahren möchten. Die Qualität der Eizellen sinkt rapide nach 35 Lebensjahren!

FertiProtect

FertiProtect ist die Kryokonservierung von unbefruchteten Eizellen und Spermien für Frauen oder Männer, bevor sie sich aus gesundheitlichen Gründen einer möglicherweise schädigenden Therapie (z.B. Chemotherapie) unterziehen müssen.

IVM

IVM – in vitro maturation – unreife Eizellen werden in Kulturmedium gelegt und unter Hormonzufuhr zur Reifung gebracht.

Endometriumsbiopsie

Endometriumsbiopsie– Methode zur Festellung des ordentlichen Schleimhautaufbaues in der Zeit nach dem Eisprung – die Zeit in der das befruchtete Ei (Embryo) sich einnisten sollte. Hierbei lassen sich Auffälligkeiten der Gebärmutterschleimhaut feststellen.

Scratching

Scratching ist ein leichtes Anritzen der Gebärmutterschleimhaut nach dem Eisprung zur Reduzierung mütterlicher Abwehrstoffe in der Schleimhaut. Es wird bei wiederholtem Einnistungsversagen des Embryos im Zyklus vor der geplanten IVF/ICSI/Inseminationsbehandlung durchgeführt.

Hysteroskopie

Gebärmutterspiegelung zum Ausschluss von Verwachsungen, Knoten oder Polypen in der Gebärmutterhöhle

Tese/ Mesa/ Pesa

Testikuläre Epidydimale Spermienaspiration – Gewinnung des Samens aus dem Hoden oder Nebenhoden durch Minioperation oder Nadelpunktion

EmbryoGen/ BlastGen

Spezielles Kulturmedium für das Teilungsstadium und/oder das Blastocystenstadium (kurz vor dem „Schlüpfen). Findet seine Anwendung bei wiederholten Einnistungsstörungen.
© Origio

Embryo-Glue

Kulturmediumzusatz für den Embryotransfer im Blastocystenstadium (Tag 5). Findet seine Anwendung bei wiederholten Einnistungsstörungen.

© Vitrolife

Seminalplasmaspülung

Gereinigtes Samensekret (ohne Samen) wird nach Eizellpunktion oder vor Insemination in den Gebärmutterhalskanal oder in die Scheide vor dem Muttermund gespritzt. Findet seine Anwendung bei wiederholten Einnistungsstörungen.

DNA-Fragment-Analyse in Spermien

Hierbei wird das Erbmaterial im Samen auf Brüche, sogenannte Fragmentationen untersucht. Ein erhöhter Anteil an Samen mit Fragmentationen (DFI) kann die Chance auf eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg senken und kann Auswirkung auf die Erfolgsrate einer Behandlungsmethode haben.

Prüfen der Eileiterdurchlässigkeit

Hysterosalpingographie – Eileiter-Durchlässigkeits-Prüfung mittels Ultraschall unter Einbringung eines Kontrastmittels in die Gebärmutter – live Demonstration. Hierbei wird die Funktionsfähigkeit der Eileiter geprüft.

Akupunktur/ Akupressur

Dies ist eine der Säulen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Sie basiert auf der Vorstellung, dass der menschliche Körper von Energieleitbahnen durchzogen ist, in denen die Lebensenergie fließt. Ist dieser Fluss gestört, geraten nach Auffassung der fernöstlichen Lehre der Körper und somit auch die Fruchtbarkeit ins Ungleichgewicht.

Ernährungsberatung

Stellt eine ausführliche Ernährungsanalys dar. In der Beratung wird detailliert und individuell auf den Zusammenhang zwischen Fruchtbarkeit und Ernährung bzw. Stoffwechsel eingegangen und anhand eines Ernährungsplans erläutert. Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte hier.

Osteopathie

Bei dieser Behandlungsform wird bei Frau und Mann für eine ausgeglichene Gewebespannung gesorgt und damit für eine verbesserte Durchblutung. Somit kann eine erhöhte Fruchtbarkeit erzielt werden.

Hypnotische Tiefenentspannung

Hypnotische Tiefenentspannung stellt eine Entspannungsform dar. Während der oftmals nicht nur körperlich, sondern auch psychisch sehr anstrengenden Zeit der Kinderwunschbehandlung ermöglicht Ihnen die hypnotische Tiefenentspannung die Auflösung von Sorgen und Ängsten sowie körperlichem Unbehagen. Sie kräftigt das Vertrauen in den Körper, fruchtbar zu sein und begünstigt einen positiven Schwangerschaftsverlauf.

Fruchtbarkeitsmassage

Diese Form der Massage wurde von Dr. Gowri Motha, einer Gynäkologin mit reproduktionsmedizinischer Praxis in London, nach Europa gebracht. Sie stellte eine deutlich höhere Schwangerschafts- und Geburtenrate fest, sowohl bei natürlicher Empfängnis als auch bei künstlicher Befruchtung. Die Fruchtbarkeitsmassage unterstützt die Empfängnisfähigkeit des weiblichen Körpers durch eine bessere Durchblutung der Fortpflanzungsorgane und einer Wiederherstellung der Hormonbalance. Dabei werden der Bauch und die sich dort befindenden Reflexzonen von Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcken massiert.

Systemisches Coaching

Ziel dieses Coachings im Rahmen des unerfüllten Kinderwunsches ist es, durch begleitende Gespräche einen Raum zu gestalten, in dem sich die verschiedenen Blickwinkel auf den unerfüllten Kinderwunsch erweitern und sich dadurch neue Sichtweisen entdecken lassen.

Psychologische Begleitung

Hierbei kann die Frau, der Mann oder auch das Paar zusammen durch die Zeit des unerfüllten Kinderwunsches hindurch begleitet werden. Es wird im Rahmen einer solchen Begleitung ein Raum geschaffen, in dem Gefühle freien Lauf bekommen und somit der doch sehr anstrengende Weg zwischen Hoffen und Bangen unterstützt werden kann.

Homöopathie

Diese Behandlungsmöglichkeit richtet sich nach den Bedürfnissen des Patienten, so dass sie individuell im Rahmen der Kinderwunschbehandlung abgestimmt werden sollte.

Spermiogrammuntersuchung

Das durch Masturbation gewonnene Ejakulat wird in Hinblick auf Anzahl, Beweglichkeit und Aussehen der Samen beurteilt.

Schulmedizinisch-Ganzheitlicher Ansatz
Die klassische Schulmedizin bildet diagnostisch und therapeutisch die wichtige Grundlage für unsere Behandlung von Patienten mit Kinderwunsch, basierend auf modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem neuesten Stand der Technik.

Die Stärke unseres zusätzlichen, ganzheitlichen Ansatzes in der Behandlung und der Therapie beruht darauf, dass immer der Mensch in seiner Gesamtheit mit all seinen seelischen und körperlichen Symptomen individuell behandelt und betreut wird.


UNSER LÖSUNGSANSATZ

Für uns gilt es, nicht nur ein einzelnes Symptom zu behandeln – wir behandeln den ganzen Menschen!

Gerade in der Kinderwunschbehandlung ist es wichtig, seelisch-körperliche Zusammenhänge zu erkennen und mit Patientinnen und Patienten gemeinsam ein therapeutisches Gesamtkonzept zu entwickeln. Dabei berücksichtigen wir natürlich deren individuellen Bedürfnisse und Wünsche.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, jeden Menschen als ein einzigartiges Individuum mit Seele, Körper und Geist zu betrachten. Genauso individuell wie die Persönlichkeit sollte auch die Behandlung sein. Darauf legen wir in unserer Arbeit großen Wert.


UNSER THERAPEUTISCHES KONZEPT

Schritt für Schritt gemeinsam in die richtige Richtung. Schon zu Beginn unserer Zusammenarbeit nehmen wir uns ausführlich Zeit, um Sie und Ihr Anliegen wirklich gut kennenzulernen. Für eine optimale Therapie ist es wichtig, möglichst viel über Ihre derzeitige Situation, den bisherigen Verlauf und Ihre Erwartungen an uns zu erfahren. Nur so können wir Ihnen umfassend helfen und zur Seite stehen auf dem gemeinsamen Weg zum Wunschkind. Hier kann ein erstes Gespräch viel zur Aufklärung beitragen und beim Wunschelternpaar neuen Mut und neue Hoffnung wecken.

Die Villa Kinderwunsch ist eine Praxis für ganzheitliche Kinderwunschtherapie. Daher möchten wir Ihnen von Beginn an die Möglichkeit geben, die klassische Schulmedizin zu erweitern um unseren langjährig erprobten und erfolgversprechenden ganzheitlichen Therapieansatz. So schaffen wir maximale Möglichkeiten, Sie beim Weg zum Ziel wirklich zu unterstützen.

Wir nehmen Sie vom ersten Moment in unserer Praxis an die Hand!


Ihre Vorteile bei der Kinderwunsch-Behandlung

Bei uns stehen Sie mit Ihrem Kinderwunsch an erster Stelle. Und damit Sie sich bei uns bestmöglich behandelt und beraten fühlen, haben wir uns ein paar besondere Dinge für Sie einfallen lassen.

Ein-Arzt-Prinzip

Bei uns haben Sie immer den gleichen Ansprechpartner, unterstützt durch ein ganzes Expertenteam im Hintergrund. So ist es uns möglich, einen individuellen, auf Sie zugeschnittenen Therapieplan zu entwickeln.

Alles unter einem Dach

Neben unseren eigenen geschulten Mitarbeitern führen wir zahlreiche Kooperationen mit Ärzten und Fachexperten, damit Sie die bestmögliche Behandlung in der Villa Kinderwunsch erhalten.

Spätsprechstunden

Wenn Sie aus beruflichen oder anderen Gründen nicht zu den üblichen Sprechzeiten erscheinen können, bieten wir Ihnen auf Anfrage einen Termin außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Infoabende

„Information ist Wissen in Aktion!“ (nach Kuhlen)

An unseren regelmäßig stattfindenen Inforabenden können Sie völlig unverbindlich unser Team, unsere Villa, unsere Philosophie und unsere Möglichkeiten im Rahmen der Kinderwunschbehandlung kennen lernen. Den nächsten Infoabend entnehmen Sie bitte dem Slider oben auf der Startseite. Gerne nehmen wir uns dabei auch Zeit für Ihre individuellen Fragen und Anliegen.

Damit wir die Infoabende entsprechend gestalten können, bitten wir um vorherige Anmeldung per 0731 / 55 215 333 oder info@villa-kinderwunsch.de.

Club

Bei den Clubabenden steht der Austausch zwischen gleichgesinnten Paaren im Vordergrund. In der entspannten Atmosphäre der Villa können Sie andere Paare treffen, die auch das wollen, was Sie sich wünschen: ein Kind zu bekommen. Sie stehen vor den gleichen Schwierigkeiten und können über gemeinsame Probleme sprechen – und hören, welche Lösungen andere Paare gefunden haben.

Denn Sie sind nicht allein mit Ihren Themen. Und natürlich ist auch immer jemand aus dem kompetenten Team der Villa dabei. Ihre Fragen werden beantwortet: fachlich vom Team der Villa, menschlich von anderen Paaren mit Kinderwunsch. Und vielleicht entsteht so ja auch die eine oder andere Freundschaft, die länger dauert als die Behandlung in der Villa.

Pro Termin maximal 14 Tage Wartezeit!
„ZWEIFLE NIE DARAN, DASS EINE KLEINE GRUPPE ENGAGIERTER MENSCHEN DIE WELT VERÄNDERN KANN – TATSÄCHLICH IST DIES DIE EINZIGE ART UND WEISE, IN DER DIE WELT JEMALS VERÄNDERT WURDE.“

Zitat von Magaret Mead

Ihre Berater und Begleiter